Die Häutung

Junge und gut fressende Königspythons häuten sich ca. alle 4 - 6 Wochen, wobei ältere Tiere sich

nur noch einmal im Jahr häuten. Wenn die Häutungsphase beginnt, wirkt die Haut des Python regius

matt und milchig. Der Bauch des Köpys ist nicht mehr weiss sondern leicht Rose gefärbt !

Nach ein paar Tagen sieht man diese milchig trübe Farbe besonders gut an den Augen.

Allerspätestens jetzt sollte die vorher schon einmal angesprochene Schlupfbox mit feuchtem

Moos im Terrarium stehen. Bei unseren Tieren ist es so, dass sich die Tiere jetzt die Feuchtigkeit,

die sie zum Häuten brauchen aus der Schlupfbox und dem feuchten Moos holen. Sie kommen in

dieser Zeit nur Nachts und höchstens mal eine halbe Stunde aus dieser Box heraus. Nach etwa

3 - 5 Tagen ist die milchige Trübung an den Augen wieder verschwunden. Nun könnte man fast

meinen, die Schlange häutet sich doch nicht, aber falsch gedacht. Jetzt dauert es nicht mehr lange.

Nach weiteren 2 - 3 Tagen fängt der Python regius meist Nachts von den Lippenschildern her im

Idealfall (und das wird so sein, wenn ihr die Schlupfbox mit Moos habt) an einem Stück abzu-

streifen. Von den ersten Anzeichen der Hauttrübung bis hin zur vollständigen Häutung

vergehen knapp 2 - 3 Wochen. In dieser Zeit, bitte kein Futter anbieten, da die Verdauung der

Schlange Feuchtigkeit entzieht, die sie besonders jetzt dringend braucht. Näheres über Probleme

könnt ihr unter Tipps & Tricks nachlesen.

 

 

 

Auf dem rechten Bild kann man sehr schön erkennen, wie sich

der sonst schneeweiße Bauch leicht rose einfärbt. Ein allererstes

Zeichen für den Beginn der Häutungsphase, noch bevor die Augen

milchig werden.

 

 

 

 

 

Rechts auf dem Bild, könnt ihr wunderbar die milchig-trüben Augen erkennen. Die Schlange ist in dieser Zeit so gut wie blind und man sollte ihr gerade in dieser Phase absolute Ruhe gönnen. Wenn es jetzt zu einem Biss der Schlange führen würde, wäre es nicht der Fehler des Pythons.

 

                      Zum Vergrößern draufklicken

 
     
 

Auf diesem Bild, seht ihr deutlich, wie der Königspython seine alte Haut abstreift. Genau so hat es im Idealfall auszusehen und so wird es auch aussehen, wenn ihr an die Tupperbox mit Moos denkt.

 

                 Zum Vergrößern draufklicken

 
     

 

 

Nun erstrahlt der Königspython im neuen Glanz und Farbenpracht. Übrigens, so wie er da liegt, macht er seinem Namen "Ballpython" alle Ehre.

 

 

                        Zum Vergrößern draufklicken